Rote-Beete-Kartoffelpüree mit gratiniertem Heilbutt, Meerrettichsoße und Mandel-Brokkoli

Zubereitungszeit 50 Min.
Gericht Hauptgericht
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 500 g Heilbutte Filets
  • 40 g Butter, weich
  • 10 g Dill
  • 10 g Schnittlauch
  • 60 g Panko-Mehl
  • 40 g Sahnemeerrettich
  • 400 g Kochsahne
  • 500 g Kartoffeln
  • 600 g Rote Beete
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 500 g Broccoli
  • 1 Bio Zitrone
  • 40 g Mandelblättchen
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, Zucker

Anleitungen
 

  • ROTE BEETE waschen und ungeschält ca. 25 Minuten im Schnellkochtopf garen. Alternativ im normalen Topf, ungeschält, vollständig mit Wasser bedeckt aufkochen lassen, dann bei geringer Hitze 30-40 Minuten köcheln lassen. Die Rote Beete ist gar, wenn man sie mit einem Messer leicht einstechen kann.
  • KARTOFFELN schälen und in 2 cm große Würfel schneiden. BROKKOLI waschen und in mundgerechte Röschen teilen. KNOBLAUCH abziehen und fein hacken. SCHNITTLAUCH in feine Röllchen schneiden. Fähnchen vom DILL abzupfen und fein hacken. Schale der ZITRONE fein abreiben. ZITRONE in Spalten schneiden.
  • Ofen auf 200°C Umluft vorheizen.
  • PANKOMEHL, BUTTER, die Hälfte der KRÄUTER, ZITRONENABRIEB und weiche BUTTER verkneten.
  • HEILBUTT Filets von beiden Seiten salzen, pfeffern und mit etwas Zitronensaft beträufeln. In eine Auflaufform legen, Butter-Panko-Mischung auf die Filets verteilen und fest andrücken. Im Ofen auf der Mittelschiene 15-20 Minuten backen bis der Fisch innen nicht mehr glasig ist und die Kruste goldbraun ist.
  • KARTOFFELN in einen Topf mit kochendem Wasser geben und 10-12 Minuten weich kochen.
  • Wenn die ROTE BEETE gar ist, aus dem Topf nehmen und etwas abkühlen lassen. Schälen und in kleine Würfel schneiden.
  • BROCCOLI in einem Topf 3-4 Minuten bissfest garen, danach durch ein Siebe abgießen. In dem Topf 2 EL Öl erhitzen, KNOBLAUCH und MANDELBLÄTTCHEN 1-2 Minuten rösten, dann den BROKKOLI zugeben und einmal durchschwenken.
  • ROTE BEETE Würfel in den letzten 1-2 Minuten Kochzeit zu den Kartoffeln geben. Wenn die Kartoffeln gar sind, durch ein Sieb abgießen und sofort zurück in den Topf geben, mit 2 EL KOCHSAHNE zu einem Püree stampfen. Mit SALZ, und PFEFFER abschmecken.
  • Für die Soße, die restliche KOCHSAHNE, GEMÜSEBRÜHE und SAHNEMEERRETTICH verrühren und aufkochen lassen. Restliche KRÄUTER unterrühren und mit SALZ und PFEFFER abschmecken.
  • Rote-Beete-Kartoffelpüree und Brokkoli auf Teller verteilen. Heilbuttfilets darauflegen und mit der Meerrettichsoße genießen.
Keyword Broccoli, Fisch, gemüse, Heilbutt, heimisches Gemüse, Herbst, kartoffel, Mandel, Meerrettich, Püree, regional, Rote Beete, rote bete